SSL mit letsencrypt

Wie euch eventuell aufgefallen ist, ist mein Blog diesmal mit SSL.
Zu der Zeit von meinem alten Blog, gab es das letsencrypt-Projekt noch nicht und ein kommerzielles SSL-Zertifikat ist preislich einfach uninteressant.

Aus diesem Grund finde ich letsencrypt einfach ein Projekt, dass es sich lohnt, zu fördern.

Es ist auch auf einem Server echt einfach zu installieren, da es dafür für die gängigsten Derivate Repositorys gibt.

Einzige negative, was mir bisher an der Sache aufgefallen ist, ist die kurze Laufzeit von Zertifikaten, was sich jedoch auch über den cron-job automatisieren lässt.

Alles in allem ein sehr schönes Projekt mit Zukunft.

Der Blog ist wieder da!

Diesen Blog gab es früher schon und ggf. seid ihr hier gelandet, weil ihr auf einem im Internet gefundenen Link geklickt habt.

Ich habe damals den Blog aufgrund von mangelnder Zeit abgeschaltet – und das Backup natürlich gelöscht – aber nichts desto trotz, gibt es ihn wieder in einer Simplen Art und Weise, da ich mich nun an meinem Vorbild, den Fefe orientieren möchte.

Ein Blog braucht nicht viel drum herum, den die Worte sind entscheidend.

Worüber ich nun hier berichte, sei mal in die Sterne geschrieben – ihr werdet es sehen 🙂