Apple Watch im SmartHome

Ich bin seid Anfang der Woche Stolzer Besitzer einer Smart Watch, genauer gesagt eine Apple Watch 3. Generation in 38mm.
Ich habe mich explizit für das kleine Model entschieden, da mir die 42mm Ausführung zu klobig am Arm vorkommt.

Die Apple Watch soll ja im Allgemeinen und Speziellen zum Sport motivieren und wird deshalb gerne von Sportlern verwendet.
Ich möchte Sie aber primär dazu nutzen, um mich an Aufgaben zu Erinnern und mein SmartHome noch komfortabler zu verwenden.

Steuerung Raspberrymatic/Homematic CCU

Ich verwende zur Steuerung meines Raspberrymatics / Homematic CCU die App pocketControl, diese bietet auch eine App für die Apple Watch.

Mit der App ist es Möglich, die eingerichteten Ansichten und Aktionen der App durch die Uhr auszuführen.

Was auch sehr praktisch ist:
In pocketControl kann man für den Remote-Zugriff eine VPN einrichten.
Wenn die App auf der Apple Watch unterwegs geöffnet wird, baut das iPhone automatisch eine VPN auf.

Kameras auf der Apple Watch

Was für mich auch ein “Must have” ist, wäre die Ansicht der Kameras auf der Watch um mal grad zu schauen, was die Katze macht oder einfach mal nach dem “Rechten” zu sehen.

Dafür habe ich mir Homebridge auf einem Linux-System installiert und dazu das Plugin Homebridge Camera FFmpeg.

Installation als solches war nicht schwierig, den RTSP greife ich mir aus der Surveilance-Station der Synology ab, dafür gibt es in der Wiki des PlugIns eine sehr gute Vorlage.

Von unterwegs funktioniert das ganze auch aber nur wenn man einen AppleTV oder iPad hat, welches als Steuerzentrale verwendet wird.

Nach Einrichtung und Koppeln der Kamera mit HomeKit, kann man diese recht Komfortabel auf der Uhr anzeigen.
Der Display ist zwar für eine genaue Betrachtung etwas klein, aber sollte man etwas ungewöhnliches sehen – kann man ja schnell auf dem iPhone einen genaueren Blick darauf werfen.

Leider habe ich es noch nicht hinbekommen, die Kameras via Siri aufzurufen.
Da bekomme ich nur als Antwort “Ich kann von hier aus die Kameras nicht überprüfen. Tut mir leid.”
Wenn jemand weiß, wie das Funktioniert: Bitte melden!

Sonstige Funktionen

Ich verwende schon länger die “Bring! Einkaufslisten”-App und teile dort eine Liste mit meiner Frau, diese Liste lässt sich nun auch komfortabel auf der Watch anzeigen, so läuft man nicht mit dem SmartPhone in der Hand durch den Laden.

Auch Geocaching lässt sich mit der machen.
Die offizielle App von Groundspeak bietet leider keine Unterstützung für die Apple Watch, jedoch gibt es eine Third Party App namens “Cachly” mit der man auch von der Uhr aus Cachen kann, Nachteil ist: Die App kostet 5,49€ – die sind es aber Wert.

Sowohl die iPhone App, als auch die App auf der Apple Watch sind gut zu bedienen und stehen anderen Apps in nichts nach.

Fazit

Alles in allem bin ich mit der Apple Watch zufrieden.
Die Uhr kann soweit alle Anforderungen umsetzten, die ich habe und sogar noch mehr.
Mal schauen – ob mir noch gute Sachen hierzu einfallen.
Ggf. wird es dann ein neuer Blogpost oder ein Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.